Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Armenischer Regierungschef leitet mit Rücktritt Neuwahl ein

16.10.2018 - Der armenische Ministerpräsident Nikol Paschinjan hat seinen Rücktritt erklärt, um eine Neuwahl des Parlaments zu erzwingen. «Armenien geht in eine neue Etappe», sagte Paschinjan in einer Fernsehansprache in Eriwan. Die friedliche, sogenannte Samtene Revolution - durch die er im Mai an die Regierung gekommen war - solle vollendet werden. Das Parlament der kleinen Ex-Sowjetrepublik im Südkaukasus soll am 9. oder 10. Dezember neu gewählt werden. Der Verfassung nach muss die Volksvertretung binnen zwei Wochen zweimal versuchen, einen Nachfolger zu wählen.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr