Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aus für «Strassenfeger» und Obdachlosen-Café

19.06.2018 - Berlin (dpa/bb) - Neben der Berliner Obdachlosenzeitung «Strassenfeger» steht auch das «Kaffee Bankrott» vor der Schließung. Wie der Trägerverein mob am Dienstag mitteilte, wurde auf einer Mitgliederversammlung am Montagabend das Aus der beiden Obdachlosenprojekte beschlossen. Der Redaktionsbetrieb wird demnach ab sofort eingestellt, das Café als Anlaufstelle für Obdachlose soll noch bis Ende Juni weiterbestehen. Die restlichen Ausgaben der Straßenzeitung sollen noch verkauft werden.

  • Ein Zeitungsaussteller hält die Obdachlosenzeitung «Strassenfeger» in der Hand. Foto: Lino Marcel Mirgeler/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Zeitungsaussteller hält die Obdachlosenzeitung «Strassenfeger» in der Hand. Foto: Lino Marcel Mirgeler/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Vorstandsvorsitzende des Vereins, Mara Fischer, nannte am Dienstag zunehmende Probleme im Vertrieb, Finanzierungsengpässe aber auch fehlendes Personal als Gründe für das Aus. Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen. «Ich bin in diesem Verein seit 10 Jahren und habe in jedes Projekt viel Herzblut gesteckt.»

Weitere News

SessionId: 67ef881d-bad8-479e-af9d-e019dc4099fe Device-Id: 3149 Authentication: