Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

BVB zum Kurztrip in die USA aufgebrochen

20.05.2018 - Dortmund (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist am Sonntag zu einem Kurztrip in die USA aufgebrochen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Peter Stöger flog über München nach Los Angeles. Dort bestreitet der BVB am kommenden Mittwoch (04.00 MESZ) ein Testspiel zur Einweihung des Bank-of-California-Stadions gegen den neu gegründeten Club Los Angeles FC (LAFC), ehe das Team am Donnerstag nach Dortmund zurückkehrt.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Für Stöger ist es die letzte Dienstreise mit der Borussia. Unter den 18 Spielern waren auch Mario Götze, André Schürrle und Julian Weigl, die für die WM in Russland nicht berücksichtigt wurden. Sportdirektor Michael Zorc verzichtete auf die Reise.

Unterdessen scheint es nur eine Frage der Zeit, wann die Dortmunder die Verpflichtung von Lucien Favre als Nachfolger des Österreichers bekanntgeben. Der 60-Jährige hatte am Samstag seinen Abschied von seinem bisherigen Club OGC Nizza bestätigt. «Das war mein letztes Spiel für Nizza. Es waren zwei fantastische Jahre», sagte der Schweizer nach dem 2:3 gegen Olympique Lyon im abschließenden Saisonspiel der französischen Liga.

Die Schweizer Zeitung «Blick» berichtete, Favre habe beim BVB bereits einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Der frühere Coach von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC konnte den französischen Club demnach dank einer Ausstiegsklausel verlassen. In Nizza lief Favres Vertrag noch bis 2019.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 27e53e2c-9624-4004-905e-5ea277dc0b03 Device-Id: -1 Authentication: