Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

EVG will ohne neues Bahn-Angebot nicht verhandeln

09.12.2018 - Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft will erst nach einem verbesserten Angebot die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn wieder aufnehmen. Das sagte ein EVG-Sprecher vor Journalisten in Berlin. Man hoffe, dass der Bahnvorstand die Signale verstanden habe, sonst seien weitere Warnstreiks nicht ausgeschlossen. Zuvor hatte die Bahn in einem Brief an die EVG-Führung appelliert, bereits am Montag wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Für morgen rief die EVG zu bundesweiten Warnstreiks von 5.00 bis 9.00 Uhr auf.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren