Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ermittler stoppen Kinderpornografieseite im Darknet

16.10.2019 - Ermittler aus den USA, Südkorea, Deutschland und anderen Staaten haben die bisher größte Webseite für Kinderpornografie im Darknet gestoppt. Rund um die Welt seien 337 Personen festgenommen und angeklagt worden, erklärte das US-Justizministerium. Zudem seien 23 Kinder aus anhaltenden Missbrauchssituationen gerettet worden. Die bereits im März 2018 ausgehobene Plattform «Welcome to Video» funktionierte demnach mit Hilfe anonymer Bitcoin-Zahlungen.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren