Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ermittlungen gegen AfD-Europakandidat

23.05.2019 - Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt gegen den AfD-Kandidaten für die Europawahl, Gunnar Beck wegen des Verdachts des Titelmissbrauchs. Sie hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Anfangsverdacht sei bejaht worden, sagte eine Sprecherin der dpa. Der 53-jährige aus Nordrhein-Westfalen steht auf dem Listenplatz 10 der Partei als «Prof. Dr. Gunnar Beck». Nachdem Zweifel an dem Professoren-Titel aufgetaucht waren, hatte die AfD auf ihrer Internetseite beide Titel gestrichen. Dort wird Beck nun als «DPhil Barrister-at-Law» vorgestellt.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren