Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Langjährige Haftstrafe wegen Explosion in Mehrfamilienhaus

18.06.2018 - Leipzig (dpa/sn) - Wegen der Explosion in einem Leipziger Mehrfamilienhaus ist ein 29-Jähriger zu dreizehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Leipzig sprach den Mann am Montag unter anderem wegen besonders schwerer Brandstiftung, schwerer Körperverletzung und versuchten Betrugs schuldig. Der 29-Jährige hatte zugegeben, im vorigen Oktober seine Wohnung in einem Mietshaus mit Benzin angezündet zu haben. Er wollte bei der Hausratversicherung abkassieren. Es kam zu einer schweren Explosion. Eine Hausbewohnerin rettete sich auf den Balkon, stürzte von dort jedoch aus dem vierten Stock in die Tiefe und zog sich sehr schwere Verletzungen zu.

  • Das Landgericht in Leipzig. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Landgericht in Leipzig. Foto: Jan Woitas/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 1c55bcec-d27a-49c7-99bd-8c1b7f208e84 Device-Id: 3149 Authentication: