Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Messerangriff auf Ex-Freundin: Polizei ermittelt

23.05.2018 - Magdeburg (dpa/sa) - Nach einer Messerattacke auf eine 26-Jährige in Magdeburg ermittelt die Polizei gegen den Ex-Freund des Opfers wegen versuchten Totschlags. Der 32-Jährige hatte der Frau ersten Ermittlungen zufolge am Dienstagnachmittag aufgelauert, als diese ihre Kinder aus der Kita abholen wollte, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Er attackierte sie mit einem Messer. Die 26-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort operiert. Lebensgefahr soll jedoch nicht bestanden haben.

  • Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann floh, wurde wenig später aber in der Nähe vorläufig festgenommen. Nähere Angaben, etwa zum Hintergrund der Tat, gab es zunächst nicht. Der Vorfall im Stadtteil Kannenstieg ereignete sich den Angaben zufolge in der Nähe eines Kindergartens.

Nach der Tat hatte sich der stark alkoholisierte Mann selbst mit einem Messer an der linken Hand verletzt. Er wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.