Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lagerhalle ging offenbar durch Brandstiftung in Flammen auf

20.06.2018 - Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Der Brand in einer Lagerhalle im Frankfurter Stadtteil Fechenheim ist offenbar vorsätzlich gelegt worden. Die Ermittler gingen nach aktuellen Feststellungen von Brandstiftung aus, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Weitere Details nannte die Kriminalpolizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

  • Die Stahlkonstruktion der brennenden Lagerhalle ist in sich zusammengebrochen. Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Stahlkonstruktion der brennenden Lagerhalle ist in sich zusammengebrochen. Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei dem Feuer in der Nacht zum Dienstag war die 4800 Quadratmeter große Lagerhalle fast vollständig abgebrannt. In der Halle hatte sich unter anderem eine Autowerkstatt befunden, mehr als 20 Fahrzeuge waren durch das Feuer zerstört worden. Polizei und Feuerwehr gingen von einem Schaden in Millionenhöhe aus. Bis die Feuerwehr alle Brandnester vollständig gelöscht hatte, dauerte es etwa zwölf Stunden. Für die Begehung des Brandortes hatten die Ermittler auch darauf warten müssen, dass sich die großen Mengen des zur Löschung verwendeten Feuerwehrschaums wieder verflüchtigten.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 0d86100d-4526-4baf-a16e-ee0cf1b58c6c Device-Id: 3149 Authentication: