Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Leeds United muss wegen Trainingsspionage hohe Strafe zahlen

18.02.2019 - Der englische Fußball-Zweitligist Leeds United muss umgerechnet 228 000 Euro Strafe zahlen, weil ein Club-Angestellter unerlaubterweise ein Training des Konkurrenten Derby County beobachtet hatte. Der einstige Finalist im damaligen Europapokal der Landesmeister erhielt außerdem eine Verwarnung und die Aufforderung, dies nicht zu wiederholen. Der argentinische Trainer Marcelo Bielsa hatte im vergangenen Monat die Verantwortung für den Vorfall übernommen und zugegeben, er habe bis dahin das Training aller Gegner in dieser Saison beobachten lassen. Leeds United entschuldigte sich.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren