Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lügde-Skandal: Landrat nimmt zu Behördenversagen Stellung

21.03.2019 - Das offenkundige Behördenversagen im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz ist heute Thema in einem niedersächsischen Landtagsauschuss. Der Landrat von Hameln, Tjark Bartels, soll zu den Vorwürfen gegen das Jugendamt seines Kreises Stellung nehmen. Der SPD-Politiker wird im Sozialausschuss des Parlaments in Hannover zu den Vorgängen rund um den Missbrauchsfall in Lügde befragt. Bartels hatte eingeräumt, dass das Jugendamt des Kreises Hameln-Pyrmont trotz mehrfacher Hinweise auf Pädophilie einen heute 56-Jährigen als Pflegevater für ein kleines Mädchen eingesetzt hatte.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren