Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Missbrauchsopfer fordern in Rom «null Toleranz» für Täter

23.02.2019 - Mehrere Dutzend Missbrauchsopfer aus aller Welt haben am Rande des Spitzentreffens im Vatikan für eine konsequente Verfolgung der Täter demonstriert. Die Gruppe zog in Rom zur Engelsburg. Dort beraten unter anderem der Papst und die Chefs der Bischofskonferenzen über Strategien im Kampf gegen sexuellen Missbrauch. Opfervertreter zeigten sich enttäuscht und wütend über die bisherigen Gipfeltage. «Diese Institution ist Teil des Problems, wenn sie es nicht schafft, sich eindeutig von Tätern und Vertuschern zu distanzieren», sagte Matthias Katsch vom deutschen Opferschutzverband Eckiger Tisch.  

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren