Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Papst wäscht Häftlingen die Füße

18.04.2019 - Papst Franziskus hat zu Beginn der Osterfeierlichkeiten zwölf Häftlingen in einem Gefängnis unweit von Rom die Füße gewaschen. Der Ritus am Gründonnerstag erinnert an die Geste, die Jesus der Überlieferung nach an seinen Jüngern vor dem letzten Abendmahl vollzogen haben soll. «Der Größte muss dem Kleinsten dienen», sagte das katholische Kirchenoberhaupt zu den Häftlingen. Einige der Insassen des Männergefängnisses von Velletri küssten dem Pontifex zum Dank die Hand. In den vergangenen Jahren hatte der Argentinier auch Behinderten und Flüchtlingen die Füße gewaschen.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren