Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess gegen mutmaßlichen Supermarkt-Erpresser geht zu Ende

22.10.2018 - Der Prozess um vergiftete Babynahrung am Bodensee geht zu Ende. Heute soll der psychiatrische Sachverständige sein Gutachten über den mutmaßlichen Supermarkt-Erpresser vortragen. Dem Landgericht Ravensburg zufolge wird danach die Beweisaufnahme geschlossen. Es könnte dann noch heute ein Urteil gesprochen werden. Der 54-Jährige hatte laut Anklage vor rund einem Jahr versucht, fast zwölf Millionen Euro von Handelsunternehmen zu erpressen. Er hatte fünf vergiftete Gläser mit Babynahrung in Supermärkten platziert.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr