Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rheinland-Pfalz startet Initiative für weniger Staus

18.06.2018 - Mainz (dpa/lrs) - Rheinland-Pfalz will mit einem neuen Projekt Stau-Ursachen bekämpfen. Eine zentrale Datenbank soll Informationen von Bundes-, Landes- und kommunalen Straße bündeln und für Apps und Navigationsgeräte bereitstellen. Außerdem sollen die Daten Land und Kommunen dienen, um Baustellen besser zu planen. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) stellt das deutschlandweit einmalige Projekt «BaustellenInfo digital RP» am heutigen Montag vor. «Die Digitalisierung der Baustelleninformation in Rheinland-Pfalz verbessert die Verkehrsinformation, unterstützt die Baustellenkoordinierung, reduziert die Staugefahr und hilft, Unfälle zu vermeiden», teilte Wissing vorab mit.

  • Stau auf der Rheinallee in Mainz. Foto: Jörg Henkel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stau auf der Rheinallee in Mainz. Foto: Jörg Henkel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tatsächlich besteht ein Zusammenhang zwischen Baustellen und Staus. Je mehr Baustellen es im Jahresverlauf gab, desto länger wurden auch die Staus, wie die Staubilanz 2017 des ADAC erklärt. In Rheinland-Pfalz gingen im vergangenen Jahr 25 000 Staumeldungen mit insgesamt 46 000 Staukilometern ein. Damit belegt das Land Platz sieben im Ländervergleich, bleibt aber unter dem Bundesdurchschnitt.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: b6a8e649-f5ed-4708-ba80-2bef6ec901eb Device-Id: 3149 Authentication: