Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rücknahme von IS-Kämpfern: Deutschland will mit USA sprechen

18.02.2019 - Deutschland will die USA davon überzeugen, dass die Aufnahme von in Syrien gefangen genommenen Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat schwer realisierbar ist. «So einfach, wie man sich das in Amerika vorstellt, ist es (...) sicherlich nicht», sagte Außenminister Heiko Maas am Rande eines EU-Treffens. Deswegen werde man nun mit den Vereinigten Staaten reden. «Die Rechtslage ist so, dass deutsche Staatsbürger das Anrecht auf Wiedereinreise haben», erklärte Maas. In Syrien gebe es aber wenig Möglichkeiten zu überprüfen, «ob tatsächlich deutsche Staatsangehörige betroffen sind».

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren