Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Suche nach Vermissten in Schlucht in Süditalien geht weiter

21.08.2018 - Nach der Sturzflut in einer Schlucht in Süditalien suchen die Einsatzkräfte weiter nach Vermissten. Bei dem Unglück starben nach offiziellen Angaben zehn Menschen, 23 wurden gerettet. Der Zivilschutz geht von zwischen drei bis fünf Personen aus, die sich noch in der Raganello-Schlucht bei Civita in der Region Kalabrien befinden könnten. Die Feuerwehr sprach von fünf Vermissten. Elf Wanderer befinden sich demnach noch im Krankenhaus. Die Ausflügler waren von plötzlichem Hochwasser überrascht worden.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr