Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tiefe Trauer nach Lauda-Tod: Einen Helden verloren

21.05.2019 - Die Formel 1 hat eine ihrer größten Legenden verloren. Der Tod von Niki Lauda hat weit über die Rennserie hinaus Trauer und Bestürzung ausgelöst. Fahrer, Teamchefs und Fans huldigten mit bewegenden Worten einer der Ikonen des Motorsports. «Er verkörperte Heldentum, Menschlichkeit und Aufrichtigkeit auf und abseits der Strecke», sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Lauda wurde 70 Jahre alt. Der dreifache Weltmeister starb gestern im Kreis seiner Familie in der Universitätsklinik in Zürich.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren