Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

US-Einreisesperren für 21 Verdächtige im Fall Khashoggi

24.10.2018 - Nach dem gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi haben die USA erste Strafmaßnahmen gegen 21 saudische Verdächtige eingeleitet. Außenminister Mike Pompeo sagte in Washington, die USA hätten Verdächtige in den Geheimdiensten, vom Königshof, aus dem Außenministerium und aus anderen saudischen Ministerien identifiziert. Den saudischen Verdächtigen wird entweder ihr Visum entzogen oder sie werden zu Personen erklärt, die für ein Visum zur Einreise in die USA nicht mehr in Frage kommen.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr