Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

US-Medien: Der «küssende Matrose» vom Times Square ist tot

19.02.2019 - George Mendonsa, der «küssende Matrose» aus New York von einem der berühmtesten Fotos zum Ende des Zweiten Weltkriegs, ist tot. Der Veteran der US-Navy starb bereits am Wochenende im Altenheim in Middletown im US-Staat Rhode Island, wie US-Medien unter Berufung auf seine Tochter Sharon Moeller berichteten. Er wurde 95 Jahre alt. Mendonsa war durch eine Kuss-Szene während einer spontanen Siegesfeier zur Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg auf dem Times Square in New York am 14. August 1945 bekannt geworden. Der Fotograf Alfred Eisenstaedt verewigte diesen Moment. Später erschien das Schwarz-Weiß-Foto auf der Titelseite des «Life»-Magazins.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren