Union und Trainer Hofschneider erwarten siebten Heimsieg

17.03.2018 - Berlin (dpa/bb) – Für Union-Trainer André Hofschneider und sein Team geht es heute (13.00 Uhr) im Heimspiel der Zweiten Liga gegen Jahn Regensburg um viel. Der als Aufstiegs-Kandidat gestartete und inzwischen desillusionierte 1. FC Union wartet händeringend auf Heimsieg Nummer sieben. Nach dem letzten enttäuschenden 0:0 zu Hause gegen Aue kritisierte Präsident Dirk Zingler auch Hofschneider. Die nächsten acht Spiele würden entscheiden, ob der Coach - Bilanz bisher: neun Punkte aus Zehn Spielen - im Amt bleibe. Der starke Aufsteiger Regenburg hat zur Zeit einen Lauf, Union fehlen neben Angreifer Simon Hedlund weiter drei Langzeitverletzte. Es werden 20 000 Zuschauer erwartet.

  • Berlins Simon Hedlund (m) wird im Spiel gegen Regensburg fehlen. Foto: Peter Steffen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berlins Simon Hedlund (m) wird im Spiel gegen Regensburg fehlen. Foto: Peter Steffen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

SessionId: 6e058905-e9ce-492e-986b-1032f8e9f36a Device-Id: 3149 Authentication: