Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verhandlungen um Mindestlöhne am Bau ziehen sich

23.09.2019 - Die Verhandlungen über höhere Mindestlöhne in der Baubranche sind in der zweiten Runde ohne Ergebnis vertagt worden. Die Gewerkschaft IG BAU sowie die Bau-Arbeitgeberverbände ZDB und HDB wollen nun am 25. Oktober in Berlin weiter verhandeln, wie die Gewerkschaft mitteilte. Die IG BAU fordert deutliche Lohnerhöhungen und die Einführung einer zusätzlichen Untergrenze für qualifizierte Fachkräfte im Osten. Derzeit gilt im Bauhauptgewerbe ein bundesweiter Branchenmindestlohn von 12,20 Euro je Stunde.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren