Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Massengrab in Syrien zeigt von Gräueln der IS-Miliz

22.02.2019 - Mindestens 3500 Leichen werden auf einem Feld am Rande der syrischen Stadt Raka vermutet. Sie sind Opfer der Gewaltherrschaft der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS), die die nordsyrische Stadt über Monate kontrollierte, aber auch Tote der monatelangen Kämpfe um die Stadt. Der Forensiker Asaad Mohammed und sein Team versuchen die Toten zu identifizieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren