Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pablo Escobars letztes Domizil gesprengt

22.02.2019 - Die Stadtverwaltung von Medellín hat das letzte Domizil des früheren Drogenbarons Pablo Escobar gesprengt. Das achtstöckige Gebäude war zuletzt verfallen und zum Ziel zahlreicher Touristen geworden. Nun soll an seiner Stelle ein Park entstehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren