Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

U2-Sänger Bono: Keine Kompromisse bei Menschenrechten

10.12.2019 - U2-Sänger hat den philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte wegen der Menschenrechtslage im Land kritisiert. Er äußerte sich in Manila am Tag der Menschenrechte kurz vor einem Konzert seiner Band. Duterte lässt seit 2016 einen umstrittenen Krieg gegen Drogenkriminalität im Lande führen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren