Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Höfken: Pflicht-Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung

20.02.2019 - Mainz/Berlin (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Ernährungsministerin Ulrike Höfken (Grüne) hat den Bund zu verpflichtenden Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung aufgefordert. «Freiwilligkeit ist bei diesem wichtigen Thema nicht zielführend», sagte Höfken am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Die in Berlin von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) vorgestellte Strategie reiche nicht aus. «Wir brauchen zeitnah wirksame Instrumente, um die Lebensmittelverschwendung einzudämmen.»

  • Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz) spricht. Foto: Harald Tittel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz) spricht. Foto: Harald Tittel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene Strategie sieht unter anderem vor, konkrete Maßnahmen auf freiwilliger Basis mit Unternehmen, Verbänden und Ländern zu erarbeiten - zum Beispiel bei Lieferprozessen oder mit passenderen Portionsgrößen in Restaurants. Vor allem Jugendliche und junge Familien sollen mit Informationen über das Internet stärker sensibilisiert werden. Bisher werden in Deutschland laut Studien jährlich elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen - von Privathaushalten, in der Lebensmittelbranche, in Handel und Gastronomie. Dies entspreche einem geschätzten Geldwert von jährlich 120 Euro pro Person, erklärte das Ernährungs- und Umweltministerium in Mainz.

In Rheinland-Pfalz werben mehrere Landesinitiativen für einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln. Dazu gehört das Schulprogramm «Ernährung nachhaltig gestalten - Was ist unser Essen wert?», das Schülerinnen und Schüler für den Wert von Lebensmitteln sensibilisieren will.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren