Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Windows-Rechner kann auch Einheiten umwandeln

16.08.2018 - Ein unterschätztes Windows-Standardprogramm ist der Rechner. Nicht nur einfache mathematische Operationen sind möglich, selbst Einheiten- und Datumsberechnungen lassen sich kalkulieren.

  • Der Taschenrechner von Windows beherrscht mehr als die Grundrechenarten. So lassen sich etwa auch Einheiten umwandeln und der Kraftstoffverbrauch eines Autos berechnen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Taschenrechner von Windows beherrscht mehr als die Grundrechenarten. So lassen sich etwa auch Einheiten umwandeln und der Kraftstoffverbrauch eines Autos berechnen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Windows-Taschenrechner bietet mehr als nur das Kalkulieren mit Zahlen. Wer oben in der Menüleiste auf «Ansicht» klickt, kann unten vom Basismodus zum Beispiel auf Datumsberechnung umstellen.

Dann kann man sich entweder die Differenz zwischen zwei Datumsangaben berechnen - oder anzeigen lassen, welches Datum ist oder war, wenn man von einem gegebenen Datum eine bestimmte Zahl an Tagen addiert oder subtrahiert.

Daneben verfügbar sind eine Einheitenumrechnung oder Arbeitsblätter - etwa zur Ermittlung des Kraftstoffverbrauchs bei Autos. Wer möchte, dass der Rechner sich an die Punkt-Vor-Strich-Regel hält, muss oben von «Standard» auf «Wissenschaftlich» umstellen.