Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hip-Hop- und Schlager-Alarm in den Charts

26.10.2018 - Nach einem kurzen Intermezzo durch Bosse ist die Spitze der Album-Charts wieder in Hip-Hop-Hand. Neu auf Platz eins: die Saarbrücker Crew Genetikk mit «Y.A.L.A». Es sei ihre dritte Album-Spitzenplatzierung, wie GfK Entertainment als Ermittler der offiziellen Deutschen Charts am Freitag mitteilte.

  • Die Hip-Hop-Band Genetikk in action. Foto: Sophia Kembowski © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Hip-Hop-Band Genetikk in action. Foto: Sophia Kembowski © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die US-Metalband Disturbed platzierte sich mit «Evolution» neu auf Rang zwei, die US-Rocker Greta Van Fleet mit «Anthem Of The Peaceful Army» auf Rang drei.

Acht der Top 20 bei den Alben besetzen Künstler, die am vergangenen Samstag in der ARD-Show «Schlagerbooom - Das internationale Schlagerfest» auf der Bühne standen. Neben Roland Kaiser auf Platz fünf mit «Kaisermania 2018 (Live am Elbufer Dresden)» sind das noch die Berliner Sängerin Sotiria («Hallo Leben», Platz sechs), Alex Christensen & The Berlin Orchestra («Classical 90s Dance 2», Platz sieben), Maite Kelly («Die Liebe siegt sowieso», Platz acht) sowie Santiano («Im Auge des Sturms», Platz zehn).

Auch Thomas Anders («Ewig mit Dir», Platz zwölf), Kerstin Ott («Mut zur Katastrophe», Platz 13) und Eloy de Jong («Kopf aus - Herz an», Platz 16) sind in den Top 20.

In den Single-Charts ist - wie bei den Alben - auch wieder Hip-Hop an der Spitze: Capital Bra («Roli Glitzer Glitzer», mit Luciano & Eno) kann bereits den siebten Nummer-eins-Hit innerhalb eines halben Jahres verzeichnen. Platz zwei - ebenfalls neu - belegen KitschKrieg feat. Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz mit «Standard». Von eins auf drei fiel der Ohrwurm «In My Mind» von Dynoro & Gigi D'Agostino.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren