Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

So kauft man sicher und günstig im Netz ein

11.09.2019 - Im Internet einkaufen ist bequem. Doch wie findet man den besten Preis, schützt sich vor Betrügern und bekommt das bestellte Produkt möglichst schnell in die Hände? Experten haben die Antworten.

  • Wissen, wo man kauft: Bei unbekannten Online-Shops sollten Verbraucher vor der Bestellung das Impressum prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wissen, wo man kauft: Bei unbekannten Online-Shops sollten Verbraucher vor der Bestellung das Impressum prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Gütesiegel wie Trusted Shops sollen Zuverlässigkeit signalisieren. Sind die Siegel echt, kann man sie anklicken und ein Hinweis erscheint, seit wann der Online-Shop zertifiziert ist. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa -...

    Gütesiegel wie Trusted Shops sollen Zuverlässigkeit signalisieren. Sind die Siegel echt, kann man sie anklicken und ein Hinweis erscheint, seit wann der Online-Shop zertifiziert ist. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Eva Rohde ist Rechtsexpertin beim E-Commerce Verband (BEVH). Foto: Alexander Klebe/BEVH/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eva Rohde ist Rechtsexpertin beim E-Commerce Verband (BEVH). Foto: Alexander Klebe/BEVH/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Simeon Gentscheff ist Projektleiter Finanzdienstleistungen bei der Stiftung Warentest. Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Simeon Gentscheff ist Projektleiter Finanzdienstleistungen bei der Stiftung Warentest. Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Onlineshopping ist Alltag. Zwei Drittel aller Deutschen kaufen im Internet ein - das zeigt der Online-Monitor des Handelsverbands (HDE). Im Schnitt gaben sie 2018 rund 1350 Euro aus.

Damit die bestellte Ware auch ankommt und am Ende nicht die große Enttäuschung steht, hilft Skepsis und ein wenig Planung. Wovor man sich in Acht nehmen sollte, sind Fake Shops. Denn diese gibt es nach wie vor, warnt Eva Rohde vom E-Commerce Verband (BEVH). Betrüger stellen gefälschte Seiten ins Netz, um von arglosen Käufern Geld zu ergaunern. Besonders schnell landet man bei solchen falschen Angeboten über die Bildersuche von Google.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren