Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schach-Weltmeister Carlsen Klasse für sich

04.08.2020 - Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat auch das vierte Onlineturnier seiner Magnus Carlsen Chess Tour gewonnen.

  • Magnus Carlsen ist in der Schach-Welt eine Klasse für sich. Foto: Frank Augstein/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Magnus Carlsen ist in der Schach-Welt eine Klasse für sich. Foto: Frank Augstein/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Finale gegen den Russen Jan Nepomnjaschtschi entschied der 29-jährige Norweger zwei Wettkämpfe über je vier Partien mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit für sich. Das bringt ihm 45.000 Dollar ein. Ein entscheidendes drittes Match war ebenso wenig nötig wie in den vorherigen Begegnungen.

19 solcher Schnellschachwettkämpfe hat Carlsen inzwischen in Serie gewonnen, seit er am 30. Mai gegen den Amerikaner Hikaru Nakamura seine letzte und einzige Niederlage in seiner Tour kassierte. «Aus meiner Sicht war das schon eine zu viel», sagte Carlsen und ergänzte, dass sich seine Rivalen «mehr anstrengen» müssten. Einige Matches bestritt er von einem Strandhaus in Dänemark und von einer Segeljacht im Mittelmeer aus. Während eines Wettkampfes war er sogar zwischen zwei Partien im Supermarkt.

Neben Carlsen stehen Nakamura, Daniil Dubow (Russland) und Ding Liren (China) im Grand Final der Magnus Carlsen Chess Tour, die von der zur Play Magnus-Firmengruppe gehörenden Hamburger Plattform chess24 veranstaltet wird. Das mit 300.000 Dollar dotierte Finalturnier beginnt am kommenden Sonntag.

© dpa-infocom, dpa:200804-99-42226/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren