Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Das sind die Highlights der Monterey Car Week

20.08.2019 - Ob Rostlaube oder Karbonrenner, Stromer oder Stromlinie, Prototyp oder Oldtimer - selten werden Autos leidenschaftlicher gefeiert als bei der Monterey Car Week in Pebble Beach.

  • Lamborghini hat angekündigt, genau 63 Exemplare des Aventador Roadster SVJ 63 auf den Markt zu bringen - 1963 ist das Gründungsjahr des Unternehmens. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lamborghini hat angekündigt, genau 63 Exemplare des Aventador Roadster SVJ 63 auf den Markt zu bringen - 1963 ist das Gründungsjahr des Unternehmens. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Streng limitiert: Von der Sonderserie Cientodieci will Bugatti nur zehn Exemplare bauen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Streng limitiert: Von der Sonderserie Cientodieci will Bugatti nur zehn Exemplare bauen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Die Grenzen verwischen: Auf der Monterey Car Week gibt es sogar Oldtimer mit Elektroantrieb zu sehen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Grenzen verwischen: Auf der Monterey Car Week gibt es sogar Oldtimer mit Elektroantrieb zu sehen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Brachial lauter Klassiker: Mercedes zeigt auf der Monterey Car Week einen Nachbau des SSKL, mit dem Manfred von Brauchitsch 1932 das Avus-Rennen gewann. Foto: Thomas Koenig/Daimler AG/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Brachial lauter Klassiker: Mercedes zeigt auf der Monterey Car Week einen Nachbau des SSKL, mit dem Manfred von Brauchitsch 1932 das Avus-Rennen gewann. Foto: Thomas Koenig/Daimler AG/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Die Zukunft ist elektrisch - auch bei Lotus: Auf der Monterey Car Week zeigen die Briten den Evija. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Zukunft ist elektrisch - auch bei Lotus: Auf der Monterey Car Week zeigen die Briten den Evija. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Oldtimer-Treffen in Kalifornien: Die Monterey Car Week in Pebble Beach ist ein Saison-Höhepunkt für alle Freunde alter Autos. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Oldtimer-Treffen in Kalifornien: Die Monterey Car Week in Pebble Beach ist ein Saison-Höhepunkt für alle Freunde alter Autos. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Bekannt aus dem Kino: Auch Klassiker wie dieser Aston Martin aus dem Fuhrpark von James Bond sind im Rahmen der Monterey Car Week zu sehen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bekannt aus dem Kino: Auch Klassiker wie dieser Aston Martin aus dem Fuhrpark von James Bond sind im Rahmen der Monterey Car Week zu sehen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Dünenmobil mit Elektroantrieb: Auch VW ist mit dem ID Buggy auf der Monterey Car Week unterwegs. Foto: Ingo Barenschee/Volkswagen AG/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dünenmobil mit Elektroantrieb: Auch VW ist mit dem ID Buggy auf der Monterey Car Week unterwegs. Foto: Ingo Barenschee/Volkswagen AG/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Normalerweise surren morgens im kalifornischen Pebble Beach allenfalls ein paar elektrische Golf-Karts durch den Küstennebel. Doch heute zerreißt ein Grollen die Stille, wie man es seit den 1930er Jahren nicht mehr gehört hat.

Denn kurz vor dem Oldtimer-Treffen Concours d’Elegance startet auf der legendären Küstenstraße 17-Mile-Drive ein Nachbau des Mercedes SSKL zur Jungfernfahrt, mit dem Manfred von Brauchitsch 1933 das Avus-Rennen gewonnen hat. Und dessen über sieben Liter großer Reihensechszylinder ist so infernalisch laut, dass er selbst die Ferrari, Lamborghini und Bugatti übertönt, die in seinem Schlepptau unterwegs sind. Von den vielen Tesla und all den anderen Akku-Autos bis hin zur Designstudie des VW ID Buggy ganz zu schweigen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren