Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Diva dank Dachumbau

21.03.2019 - Die 2017 eingeführte dritte Generation des Cayenne bekommt Nachwuchs: Künftig bietet auch Porsche einen Coupéableger seines großen SUV-Modells an.

  • Porsche macht den Cayenne zum Coupé ©

    Porsche macht den Cayenne zum Coupé © Porsche

  • Coupéversion. Die neue Karosserievariante, die zu Preisen ab rund 84.000 Euro startet, soll optisch und fahrtechnisch die dynamischen Talente des SUV-Modells zusätzlich betonen ©

    Coupéversion. Die neue Karosserievariante, die zu Preisen ab rund 84.000 Euro startet, soll optisch und fahrtechnisch die dynamischen Talente des SUV-Modells zusätzlich betonen © Porsche

  • Optisch vermittelt die zum Heck hin deutlich früher abfallende Dachlinie einen coupéhafteren Eindruck, was ein feststehender Dachspoiler und eine um zwei Zentimeter abgesenkte Dachkante verstärken ©

    Optisch vermittelt die zum Heck hin deutlich früher abfallende Dachlinie einen coupéhafteren Eindruck, was ein feststehender Dachspoiler und eine um zwei Zentimeter abgesenkte Dachkante verstärken © Porsche

  • Das Cockpit entspricht weitgehend dem des normalen Cayenne ©

    Das Cockpit entspricht weitgehend dem des normalen Cayenne © Porsche

  • Im Innenraum bietet das Coupé eine Rückbank mit Einzelsitzcharakteristik ©

    Im Innenraum bietet das Coupé eine Rückbank mit Einzelsitzcharakteristik © Porsche

SP-X/Köln. Ende Mai erweitert Porsche das Angebot der Baureihe Cayenne um eine Coupéversion. Die neue Karosserievariante, die zu Preisen ab rund 84.000 Euro startet, soll optisch und fahrtechnisch die dynamischen Talente des SUV-Modells zusätzlich betonen. Optisch vermittelt die zum Heck hin deutlich früher abfallende Dachlinie einen coupéhafteren Eindruck, was ein feststehender Dachspoiler und eine um zwei Zentimeter abgesenkte Dachkante verstärken. Neu gestaltete Fondtüren und Kotflügel lassen den um fast zwei Zentimeter breiteren Cayenne-Ableger zudem stämmiger wirken. Eine weitere Besonderheit der Karosserie ist ein adaptiver Heckspoiler, der ab Tempo 90 automatisch ausfährt, um den Anpressdruck an der Hinterachse zu erhöhen. Außerdem gehört zum Serienumfang ein über zwei Quadratmeter großes Panorama-Glasdach, welches optional auch gegen eines aus Carbon getauscht werden kann.

Im Innenraum bietet das Coupé eine Rückbank mit Einzelsitzcharakteristik, auf denen trotz des abgesenkten Dachs Gäste gute Kopffreiheit genießen sollen. Der Kofferraum fällt mit 625 bis 1.540 Liter üppig aus. Im Fall der Turboversion gehen 25 respektive 30 Liter verloren. Das mindestens 147.000 Euro teure Turbo Coupé mit 404 kW/550 PS starkem V8 ist die Topversion, die eine Sprintzeit von 3,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 286 km/h erreicht. Alternativ gibt es das Cayenne Coupé mit einem Turbo-V6, der 250 kW//340 PS mobilisiert und eine Sprintzeit um sechs Sekunden sowie 243 km/h Höchstgeschwindigkeit ermöglicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren