Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Watford-Kapitän will aus Angst vor Corona nicht trainieren

19.05.2020 - Der Kapitän des englischen Premier-League-Clubs FC Watford, Troy Deeney, möchte aus Angst vor dem Coronavirus noch nicht ins Mannschaftstraining zurückkehren.

  • Watfords Kapitän Troy Deeney will seinen fünf Monate alten Sohn nicht gefährden. Foto: John Walton/PA Wire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Watfords Kapitän Troy Deeney will seinen fünf Monate alten Sohn nicht gefährden. Foto: John Walton/PA Wire/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Mein Sohn ist fünf Monate alt und hatte schon Atembeschwerden. Ich möchte nicht nach Hause kommen und in einer Gefahr aussetzen», sagte der 31-jährige Premier League-Kicker im britischen Podcast «Talk The Talk».

Die Bosse der 20 Premier-League-Clubs hatten sich zuvor darauf geeinigt, ab dem 19. Mai den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. Demzufolge können die Teams in Kleingruppen unter Einhaltung der Abstandsregeln trainieren. Körperkontakt sei hingegen noch nicht erlaubt. Ein Restart der Liga wird aktuell für den 19. Juni angepeilt. Die Premier League pausiert wegen der Corona-Krise seit dem 13. März, bisher wurden 29 von 38 Spieltagen absolviert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren