Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen St. Pauli und HSV

11.03.2019 - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Zweitligisten FC St. Pauli und Hamburger SV eingeleitet.

  • Massiver Pyro-Ensatz beider Fanlager überschattete das Hamburger Stadtderby auf St. Pauli. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Massiver Pyro-Ensatz beider Fanlager überschattete das Hamburger Stadtderby auf St. Pauli. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wie der DFB dazu auf dpa-Anfrage mitteilte, sind beide Vereine angeschrieben und zu Stellungnahmen zu den Vorkommnissen aufgefordert worden. Im Stadtderby war es Sonntag im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli wiederholt zum Abbrennen von Pyrotechnik gekommen, so dass die Partie insgesamt viermal unterbrochen werden musste. Schiedsrichter Felix Brych (München) brachte das Match, das der HSV mit 4:0 gewann, aber ordnungsgemäß zu Ende. Beiden Clubs droht eine hohe Geldstrafe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren