Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bielefeld-Coach Neuhaus sauer - Özil gratuliert Essen

15.09.2020 - Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus war nach dem blamablen Erstrunden-Aus seiner Mannschaft im DFB-Pokal restlos bedient.

  • Der Sieg von Rot-Weiss Essen gegen Arminia Bielefeld erfreute sogar Mesut Özil. Foto: Roland Weihrauch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Sieg von Rot-Weiss Essen gegen Arminia Bielefeld erfreute sogar Mesut Özil. Foto: Roland Weihrauch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die erste Halbzeit ist nicht zu erklären, dafür habe ich momentan noch keine Begründung. Da muss ich die Mannschaft fragen», sagte der 60 Jahre alte Coach des Bundesliga-Aufsteigers nach dem 0:1 (0:1) beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen.

Der entscheidenden Treffer war RWE-Torjäger Simon Engelmann in der 33. Spielminute gelungen. Bielefeld ist nach dem Scheitern von Hertha BSC bei Eintracht Braunschweig der zweite Erstliga-Club, der in Runde eins gegen einen unterklassigen Verein ausschied. Mit den Essenern freute sich Ex-Nationalspieler Mesut Özil, der einst an der Hafenstraße das Fußballspielen erlernte und vor seinem Wechsel nach Schalke 2005 fünf Jahre lang für Rot-Weiss kickte. «Stark gekämpft. Glückwunsch an meinen Ex-Verein. Grüße aus London», schrieb der 31-Jährige vom FC Arsenal per Twitter.

Neuhaus, der ebenfalls als Spieler und Trainer eine Essener Vergangenheit hat, war die Stimmung fünf Tage vor dem Bundesliga-Auftakt seiner Elf bei Eintracht Frankfurt gründlich verdorben. Auch wenn die zweite Hälfte für ihn «okay» war. «Da haben wir uns Chancen erspielt, sie aber leider nicht genutzt. Der Wille war da. Dennoch muss ich sagen, dass das die Laune natürlich trübt und uns die Niederlage wohl auch bis Frankfurt beschäftigen wird», sagte Neuhaus. Mit Blick auf den Ligastart kündigte er Ungemach an: «Ich werde ein paar Sachen hinterfragen und auch direkt ansprechen. Am Samstag muss eine andere Leistung gezeigt werden. Die Mannschaft weiß, dass sie dann ein anderes Gesicht zeigen muss.»

© dpa-infocom, dpa:200914-99-563507/4

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren