Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bora-Kapitän Kelderman mit Rückenwirbelfraktur

17.01.2021 - Mehrere Fahrer des deutschen Rad-Rennstalls Bora-hansgrohe haben sich bei einem Trainingsunfall mit einem Auto Verletzungen zugezogen.

  • Hat sich bei einem Unfall eine Gehirnerschütterung und eine Rückenwirbelfraktur zugezogen: Wilco Kelderman. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hat sich bei einem Unfall eine Gehirnerschütterung und eine Rückenwirbelfraktur zugezogen: Wilco Kelderman. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dabei erwischte es nach Teamangaben neben den beiden deutschen Profis Rüdiger Selig (31) und Andreas Schillinger (37) auch den für die Tour de France als Kapitän vorgesehenen Neuzugang Wilco Kelderman, wie das Team aus Oberbayern mitteilte. Alle drei seien bei Bewusstsein geblieben.

Der 29 Jahre alte Kelderman habe sich eine Gehirnerschütterung und eine Rückenwirbelfraktur zugezogen. Schillinger erlitt Frakturen «der Querfortsätze an der Hals- und Brustwirbelsäule». Bei beiden Profis wird eine konservative Behandlung angestrebt. Zur Dauer des Ausfalls machte Bora-hansgrohe keine Angaben. Selig erlitt keine Frakturen.

Das Team hielt sich zuletzt zu einem Trainingslager am italienischen Gardasee auf. Dort wurde auch bekannt, dass der Niederländer Kelderman und nicht wie erwartet Emanuel Buchmann bei der Tour de France als Gesamtklassement-Fahrer an den Start gehen soll. Kelderman belegte beim Giro d'Italia im Vorjahr Rang drei und gilt als versierter Allrounder bei den langen Landesrundfahrten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren