Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Für Urlauber: Kultur-Events in Valencia und Jamaika

13.02.2019 - Auf Kulturliebhaber warten in Valencia und Jamaika zwei interessante Attraktionen: ein Skulpturengarten und ein Rumfestival. In Washington wird das Spionagemuseum wiedereröffnet.

  • Das Valencianische Institut für Moderne Kunst (IVAM) feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Foto: Turismo Valencia © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Valencianische Institut für Moderne Kunst (IVAM) feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Foto: Turismo Valencia © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Institut für Moderne Kunst in Valencia feiert Jubiläum

Mit mehreren Ausstellungen feiert das Valencianische Institut für Moderne Kunst (IVAM) in diesem Jahr seine Eröffnung vor 30 Jahren. Darüber hinaus wird das Museum um einen 2000 Quadratmeter großen Skulpturengarten erweitert, wie Visit Valencia mitteilt. Das IVAM zeigt zeitgenössische und moderne Kunst und befindet sich im Herzen der Altstadt.

Neues Rum-Festival in Jamaikas Hauptstadt

In Jamaikas Hauptstadt Kingston können Reisende die Herstellung des Rums auf einem neuen Festival kennenlernen. Das Jamaica Rum Festival am 9. und 10. März findet in den Hope Gardens, dem botanischen Garten der Metropole statt, wie das Jamaica Tourist Board mitteilt. Der Rum gilt als das inoffizielle Nationalgetränk des Karibiklandes. Die meisten Deutschen machen auf Jamaika Urlaub in einem der Strandhotels. Das Rum-Festival soll den Tourismus in Kingston ankurbeln.

Spionagemuseum in Washington öffnet wieder im Mai

Das Spionagemuseum in Washington wird am 11. Mai an einem neuen Standort wiedereröffnet. Das International Spy Museum zieht derzeit von Chinatown zum L'Enfant Plaza zwischen der National Mall und der Southwest Waterfront um. Der alte Standort in der F Street ist bereits seit 1. Januar geschlossen, wie die Tourismusvertretung der Capital Region USA mitteilt. Ein Teil der Ausstellung, die im neuen Gebäude mehr Platz bekommen wird, widmet sich zum Beispiel Ost-Berlin im Kalten Krieg. Das Museum wurde 2002 in der US-Hauptstadt eröffnet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren