Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elf Zahlen zum 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga

07.06.2020 - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • Bayerns Thomas Müller holte gegen Leverkusen seine 20. Torvorlage in dieser Saison - Rekord eingestellt. Foto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bayerns Thomas Müller holte gegen Leverkusen seine 20. Torvorlage in dieser Saison - Rekord eingestellt. Foto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

1 - Paderborns Christian Strohdiek erzielte mit dem 1:1-Ausgleich seinen ersten Bundesliga-Treffer im 36. Spiel. Es war für den Innenverteidiger zugleich der erste Torschuss in der Partie.

10 - Fortuna Düsseldorf gab beim 2:2 gegen die TSG Hoffenheim zum zehnten Mal in dieser Saison nach einer Führung noch Punkte ab - Liga-Höchstwert. In den elf Spielen unter Trainer Uwe Rösler gab es sieben Unentschieden.

14 - der vergangenen 21 Bundesliga-Tore gelangen dem SC Freiburg nach Standard-Situationen, wie auch Nils Petersen beim 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach.

14,65 - Kilometer lief Vladimir Darida beim 0:1 seines Teams Hertha BSC in Dortmund. Seit Beginn der Erfassung dieser Daten in der Saison 2013/14 gab es keinen besseren Wert.

16 - Paderborns Klaus Gjasula sah im Spiel bei RB Leipzig (1:1) seine 16. Verwarnung in dieser Saison und stellte somit den Karten-Rekord von Tomasz Hajto (MSV Duisburg) aus der Saison 1998/99 ein.

18 - Borussia Mönchengladbach hat nur eins von 18 Bundesliga-Auswärtsspielen in Freiburg gewonnen und wartet seit dem März 2002 und damit seit über 18 Jahren auf einen Sieg im Breisgau.

20 - Treffer hat Thomas Müller in dieser Saison bereits vorbereitet. Und damit den Bundesliga-Rekord des damaligen Wolfsburgers Kevin de Bruyne aus der Saison 2014/15 eingestellt. Drei Spiele hat der nächste Woche gelbgesperrte Müller noch für die alleinige Bestmarke.

34 - 17 Jahre und 34 Tage alt war Leverkusens Florian Wirtz, als er am Samstag zum 2:4-Endstand gegen den FC Bayern sein erstes Bundesliga-Tor schoss. Er war damit 48 Tage jünger als der bisherige Rekordhalter Nuri Sahin bei seinem Premieren-Tor im November 2005 für Borussia Dortmund und ist der jüngste Torschütze der Liga-Historie.

36 - Punkte hat der BVB im eigenen Stadion bisher geholt. Er ist damit die beste Heimmannschaft der Liga.

250 - Das 0:1 mit Hertha BSC gegen Borussia Dortmund war Bruno Labbadias 250. Bundesliga-Spiel als Trainer.

309 - Einsätze hat Frankfurts Abwehrchef Makoto Hasebe im Oberhaus absolviert. Der Japaner ist damit nun Asiens Bundesliga-Rekordspieler.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren