Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Macht noch mehr Sport

19.07.2018 - Renault zeigt die bisher schärfste Version des neuen Mégane R.S., die Ende des Jahres auf den Markt kommen wird.

  • Der neue Renault Mégane R.S. Trophy ©

    Der neue Renault Mégane R.S. Trophy © Renault

  • Im Innenraum gibt es optional Schalensitze von Recaro ©

    Im Innenraum gibt es optional Schalensitze von Recaro © Renault

Der neue Renault Mégane R.S. „Trophy“ ist die bisher schärfste Variante des französischen Kompaktsportlers und knackt erstmals in der Modellgeschichte die Grenze von 221 kW/300 PS. Erreicht wird die Mehrleistung des 1,8-Liter-Turbomotors, der es im normalen R.S. auf 206 kW/280 PS schafft, unter anderem durch eine neue Keramik-Lagerung des Turboladers. Als Handschalter drücken 400 Newtonmeter auf die Antriebswellen, beim Doppelkupplungsgetriebe EDC sind es 420. Neben der Extra-Power gehören das straffere Cup-Fahrwerk samt mechanischem Sperrdifferenzial sowie leichtere Verbundgussbremsscheiben zum Serienumfang des „Trophy“. Neu ist außerdem eine Klappen-Abgasanlage.

Optional gibt es darüber hinaus Recaro-Schalensitze mit Alcantara-Bezug, die die Sitzposition im Vergleich zu den Standardsitzen um zwei Zentimeter nach unten verlagern. 2019 folgen außerdem leichtere Felgen, die pro Rad etwa zwei Kilogramm einsparen. Der Mégane R.S. Trophy wird mit manuellem Getriebe 38.600 Euro und mit EDC 40.500 Euro kosten. Das Standardmodell startet aktuell bei 33.690 Euro.

Weitere News

SessionId: 4bfd2b63-02e6-4dc6-abdc-c566bb96cccc Device-Id: -1 Authentication: