Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wenn die Haare plötzlich orange sind

07.08.2018 - Blondierungen sind eine Wissenschaft für sich. Nicht selten klagen Verbraucher anschließend über einen Orangestich ihrer Haare. Wie lässt sich dieser verhindern oder korrigieren?

  • Durch die Nachbehandlung mit einem leicht grün-bläulichen Ton verschwindet der ungewollte Orange-Ton. Foto: Kai Remmers © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Durch die Nachbehandlung mit einem leicht grün-bläulichen Ton verschwindet der ungewollte Orange-Ton. Foto: Kai Remmers © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Während des Blondierens nimmt das Haar verschiedene Farbstufen an. Auch wenn es zeitweise orange wirkt, sollte die Anwendung nicht unterbrochen werden.

Sonst bleibe der Farbstich erhalten, erklärt das Portal Haut.de, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Ein Friseur kann dann allerdings mit einem leicht grün-bläulichen Ton das Haar nachbehandeln und in Hellblond verwandeln.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren