Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klappe zu

20.02.2019 - Der Mercedes SLC steht kurz vor dem Aus, der SL kurz vor dem Modellwechsel. Zum Abschied gibt es noch einmal üppig ausgestattete Sondermodelle.

  • Mercedes legt ein Sondermodell des SLC auf ©

    Mercedes legt ein Sondermodell des SLC auf © Daimler

  • Auch den SL gibt es in einer Spezialedition ©

    Auch den SL gibt es in einer Spezialedition © Daimler

SP-X/Stuttgart. Kurz vor Frühlingsstart legt Mercedes Sondermodelle seiner Stahldach-Roadster auf. Der gediegene SL wartet in der „Grand Edition“ unter anderem mit schwarz lackierten Schmiederädern, metallisch glänzender Lederausstattung und Sportfahrwerk auf. Für den Antrieb stehen ein 3,0-Liter-V6-Benziner mit 270 kW/367 PS sowie ein 335 kW/455 PS starker 4,6-Liter-V8 zur Wahl. Die Preise liegen bei 114.800 Euro beziehungsweise 136.000 Euro.

Deutlich günstiger ist der kompakte SLC, der mit der „Final Edition“ seinen bevorstehenden Abschied begeht. Das Sondermodell will mit gelber Lackierung an die erste Generation des Zweisitzers erinnern, die 1996 in eben diesem Farbton Premiere feierte. Alternativ sind die Farben Weiß, Grau und Schwarz zu haben. Zur Ausstattung zählen unter anderem schwarz lackierte Leichtmetallräder, Nappaledersitze und ein Sportfahrwerk. Das Antriebsprogramm umfasst alle Motoren der Baureihe, vom 115 kW/156 PS starken 1,6-Liter-Basisbenziner bis zum 287 kW/390 PS starken V6 im AMG-Modell. Die Preise spannen sich von 41.540 Euro bis 65.000 Euro.

Die dritte Generation des SLC wird auch die zunächst letzte sein. Noch in diesem Jahr dürfte die Produktion enden, einen Nachfolger wird es nicht geben. Der größere und noch deutlich traditionsreichere SL hingegen wird weiter gebaut, ab 2020 in Neuauflage, wahrscheinlich aber mit Stoff- statt Stahldach. Im Gegenzug dürfte dann das ähnlich positionierte S-Klasse Cabrio wegfallen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren