Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lena Meyer-Landrut prangert Mobbing im Netz an

14.11.2018 - In der Anonymität des Netzes gedeiht nicht nur Menschenliebe. Dies weiß auch Lena Meyer-Landrut.

  • Lena Meyer-Landrut als Gast bei der Vorstellung der neuen Kollektion von Moschino x H&M in Berlin. Foto: Gerald Matzka © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lena Meyer-Landrut als Gast bei der Vorstellung der neuen Kollektion von Moschino x H&M in Berlin. Foto: Gerald Matzka © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Popsängerin Lena Meyer-Landrut («Satellite») hat auf Instagram mit einem Selfie öffentlich gemacht, was für Beschimpfungen sie jeden Tag erreichen.

Auf dem Foto sieht man die 27-Jährige in einem Spiegel, auf den mit schwarzem Stift Beleidigungen aus den Kommentarspalten ihres Instagram-Accounts geschrieben sind. «Arrogante Göre» ist da zu lesen, «hässlich und nichts wert», aber auch schlimmere Beschimpfungen wie «Du dumme Schlampe».

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests (ESC) von 2010 ist auf Instagram sehr aktiv. Fast jeden Tag gibt es neue Fotos der Sängerin, etwa im Urlaub oder im Tonstudio.

Ihr neuestes Bild hatte am Mittwoch bereits über 100 000 Likes und löste in den sozialen Netzwerken Diskussionen aus. Unter den mehr als 3000 Kommentaren zum Foto finden sich positive Rückmeldungen wie «Tolle Botschaft!!» - aber auch Kritik: «Wer sich bewusst der Öffentlichkeit aussetzt, kann nicht nur die Millionen und Lobhudeleien haben wollen.»

Beistand erhielt Meyer-Landrut unter anderem von Sänger Max Giesinger («80 Millionen»), der den Post «unfassbar mutig» nannte. Dem Radiosender MDR Jump erzählte der 30-Jährige von eigenen Erfahrungen mit Mobbing in den sozialen Netzwerken. «Ich habe auch reihenweise Hasskommentare gelesen. Manchmal wünschen einem die Leute sogar den Tod», sagte Giesinger.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren