Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ronaldo «verspricht Großes» - Weltstar debütiert bei Juve

12.08.2018 - Beim traditionellen Saison-Auftakt von Juventus Turin sind alle Augen auf einen gerichtet: Superstar Cristiano Ronaldo. Sein Debüt findet abseits der großen Stadien statt.

  • Genießt das Bad in der Menge: Weltklassespieler Cristiano Ronaldo (M). Foto: Luca Bruno/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Genießt das Bad in der Menge: Weltklassespieler Cristiano Ronaldo (M). Foto: Luca Bruno/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Der Weltfußballer Cristinao Ronaldo winkt bei seiner Ankunft den Juve-Fans zu. Foto: Luca Bruno/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Weltfußballer Cristinao Ronaldo winkt bei seiner Ankunft den Juve-Fans zu. Foto: Luca Bruno/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Der neue Juve-Star Cristiano Ronaldo hat das erste Tor geschossen. Foto: Antonio Calanni/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der neue Juve-Star Cristiano Ronaldo hat das erste Tor geschossen. Foto: Antonio Calanni/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Juve-Spieler Bentancur (l-r), Bernardeshi, Ronaldo und Emre Can bestreiten den Saison-Auftakt. Foto: Antonio Calanni/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Juve-Spieler Bentancur (l-r), Bernardeshi, Ronaldo und Emre Can bestreiten den Saison-Auftakt. Foto: Antonio Calanni/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Provinz hat Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo sein Debüt für Juventus Turin mit einem frühen Tor gekrönt. «Das verspricht Großes», sagte John Elkann, Vorstandsvorsitzender der Holding Exor der Familie Agnelli, die die Mehrheit an dem Club besitzt.

Das erste Spiel des 33-Jährigen im schwarz-weißen Trikot fand auf einem beschaulichen Fußball-Platz des 4.000-Einwohner-Ortes Villar Perosa nahe Turin statt. Dort begeht Italiens Rekordmeister traditionell den Saisonbeginn und spielt gegen die eigene Nachwuchsmannschaft. Und diesmal ging gleich der erste Treffer nach wenigen Minuten auf Ronaldos Konto. Das Spiel endete 5:0 für die Profis und wurde frühzeitig mit der geplanten «Invasion» der Fans auf dem Spielfeld abgepfiffen.

In diesem Jahr stand die Partie ganz im Zeichen des Weltfußballers von Ronaldo: Fans hielten Banner mit «Welcome Cristiano» hoch. Sogar die Polizisten am Spielfeldrand zückten zu Beginn der Partie ihre Handys und machten Fotos vom populären Neuzugang. Die «Ronaldo Show» war nach der ersten Halbzeit zu Ende.

In Villar Perosa galten strenge Sicherheitsvorkehrungen. Medien berichteten, dass zwischen 200 bis 300 Kräfte im Einsatz gewesen seien. Die begehrten rund 5.000 Eintrittskarten für das Spiel waren seit Wochen ausverkauft.

«Oh Cristiano, bring uns die Champions!», sangen Juve-Fans vor Beginn der Partie. Die Erwartungen an den Torjäger sind riesig. Juve hat das letzte Mal 1996 die Champions League gewonnen. Dieses Jahr sei der Ehrgeiz, die Champions League zu gewinnen, noch größer, sagte Juve-Coach Massimiliano Allegri. Gleiches gelte aber auch für die Meisterschaft, die Coppa Italia und die Supercoppa.

Der Nachwuchs kam nicht gegen die Großen an. Seite an Seite mit Ronaldo spielte auch der deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can, der ebenfalls seine erste Saison bei Juve spielt. Später kam auch Team-Kollege Sami Khedira dazu.

Der Turiner Traditionsverein hatte für Ronaldo an Real Madrid eine Ablösesumme in Höhe von 112 Millionen Euro bezahlt. In der Serie A wird Ronaldos Debüt für kommenden Samstag erwartet, wenn der Club auswärts auf Chievo Verona trifft.

Weitere News

SessionId: acff047b-3a4b-40d1-a21e-e2c5eb94449d Device-Id: -1 Authentication: