Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wie sich Klamotten auf die Umwelt auswirken

04.06.2019 - Mal wieder nichts zum Anziehen? Viele kennen das: Obwohl der Schrank voll ist, hat man das Gefühl, dringend Shoppen zu müssen. Die damit verbundenen Umweltprobleme geraten da gerne in Vergessenheit.

  • Eine Frau beim Shoppen. Foto: Carsten Rehder/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau beim Shoppen. Foto: Carsten Rehder/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tops, Sonnenbrillen oder Badehosen - angepriesen für je nur ein paar Euro. Billiganbieter für Mode und Sportartikel locken heute in vielen deutschen Städten mit häufig wechselnden Sortimenten.

Kunden verlassen die Läden oft mit großen Tüten. Dabei lässt sich vor dem Internationalen Tag der Umwelt (5. Juni) feststellen: Auch vermeintliche Schnäppchen haben ihren Preis. Sie gehen oftmals auf Kosten der Umwelt - und damit auch von Menschen. Das zeigen Beispiele entlang der Kette vom Hersteller bis nach Hause.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren