Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wie der Umtausch vom rosa Lappen zum EU-Führerschein abläuft

10.06.2019 - In den kommenden Jahren müssen über 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Die neuen EU-Lizenzen gibt es nicht kostenlos. Und: Nicht jede Fahrberechtigung wird automatisch übertragen.

  • Der rosafarbene Papierführerschein ist bald Geschichte, weil alle Autofahrer den EU-Führerschein im Scheckkartenformat bekommen sollen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der rosafarbene Papierführerschein ist bald Geschichte, weil alle Autofahrer den EU-Führerschein im Scheckkartenformat bekommen sollen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Jürgen Kopp ist im geschäftsführenden Vorstand der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF). Foto: Bodo Pitzer/Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e.V./dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jürgen Kopp ist im geschäftsführenden Vorstand der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF). Foto: Bodo Pitzer/Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e.V./dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Daniela Mielchen ist Fachanwältin für Verkehrsrecht in Hamburg. Foto: M. Hernandez/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Daniela Mielchen ist Fachanwältin für Verkehrsrecht in Hamburg. Foto: M. Hernandez/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer heute noch mit einem grauen oder rosafarbenen Papierführerschein unterwegs ist, muss sich auf kurz oder lang von ihm trennen. Der Umtausch zum Scheckkartenformat ist Pflicht - für die einen früher, für die anderen später.

Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, die Deutschland nun umsetzt. Bis spätestens 19. Januar 2033 sind alle Führerscheine umzutauschen, die vor Mitte Januar 2013 ausgestellt wurden. Abhängig vom Geburtsjahr des Besitzers oder Ausstellungsjahr des Dokuments müssen viele Lappen schon eher eingetauscht werden.

Das betrifft unzählige Autofahrer: Es gehe um rund 15 Millionen Papierführerscheine aus der Zeit bis 1998 und weitere 28 Millionen Plastikkarten, die zwischen Januar 1999 und 2013 ausgestellt wurden, schätzt Gerrit Reichel vom Automobil-Club Verkehr (ACV). Mit dem Umtausch werden die alten Fahrklassen endgültig zu Grabe getragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren