Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

ICE vermutlich mit Steinen beworfen

13.09.2020 - Unbekannte haben einen ICE auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Schnellzug von einer Brücke aus vermutlich mit Steinen getroffen.

  • Auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen wurde ein ICE während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. (Symbolbild). Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen wurde ein ICE während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. (Symbolbild). Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei dem Vorfall am Samstagabend zersplitterte die getroffene Scheibe komplett. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Der ICE kam aus Hannover und war zwischen Göttingen und Kassel unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-543303/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren