Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Schlager sucht Liebe" wird zum neuen Gespött der TV-Welt

17.06.2019 - Beatrice Egli wird zur RTL-Liebesbotin: In "Schlager sucht Liebe" werden nun Schlagerstars vermittelt, die auf dem "normalen" Weg keinen Anschluss finden.

  • Marion Möhlich alias Marry sucht bei "Schlager sucht Liebe" ihre große Liebe © TVNOW / Bernd-Michael

    Marion Möhlich alias Marry sucht bei "Schlager sucht Liebe" ihre große Liebe © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

  • Schlagersänger Oliver Frank möchte seine Dates mit seiner tollen Stimme überzeugen © TVNOW / ume

    Schlagersänger Oliver Frank möchte seine Dates mit seiner tollen Stimme überzeugen © TVNOW / ume GmbH

  • Bei "Schlager sucht Liebe" möchte Denny Fabian die Partnerin für's Leben finden © TVNOW / ume

    Bei "Schlager sucht Liebe" möchte Denny Fabian die Partnerin für's Leben finden © TVNOW / ume GmbH

  • Auch Tim Toupet begibt sich bei "Schlager sucht Liebe" auf die Suche nach der wahren Liebe © TVNOW / ume

    Auch Tim Toupet begibt sich bei "Schlager sucht Liebe" auf die Suche nach der wahren Liebe © TVNOW / ume GmbH

Bereits unzählige Datingshows bereichern das deutsche Fernsehen aber für RTL ist noch lange nicht Schicht im Schacht. Seit dem 16. Juni versucht der Romantiksender wieder, Liebeswillige zum Affen zu machen... Hoppla! Verzeihung, die Liebeswilligen zueinander zu führen natürlich. Bereits mit Shows wie "Bauer sucht Frau", "Schwiegertochter gesucht" oder "Der Bachelor" treibt RTL ja bereits sein Unwesen bei der Partnervermittlung. Jetzt bringt Beatrice Egli zusammen, was glaubt, im Fernsehen zusammengebracht werden zu müssen.

Vorhang auf für "Schlager sucht Liebe"

Eine kleine Erklärung, was sich hinter der neuen Datingshow verbirgt: Sechs Single-Schlagerstars begeben sich auf die Suche nach der großen Liebe. Mit dabei sind unter anderem Denny Fabian, Tim Toupet, Marion Möhlich alias Marry und Oliver Frank. In der ersten Folge treffen die Schlagerstars auf ihre potenziellen Partner und lockern die Situation mit anzüglichen Sprüchen, lauen Witzen und viel hysterischem Gegacker auf. Was dabei natürlich NICHT fehlen darf, ist ganz viel (zu viel) Schlagermusik!

"Diese Marry ist nicht authentisch"

Die Zuschauer sind vom neuen Dating-Format jedoch wenig begeistert. "Schlager sucht Liebe" schafft es tatsächlich das Publikum ratlos zurückzulassen und hinterlässt das Gefühl, das man seelisch in keinster Weise auf das vorbereitet war, was man in den 60 langen Minuten über sich ergehen lassen musste: "Wie unangenehm diese Situationen sind. Die ganze Serie. So unangenehm" schreibt ein Twitter-User. Die neue TV-Romanze wird zum Gespött im Netz. Mit "Schlagersänger und attraktiv der war gut" oder "Diese Marry ist nicht authentisch! (...) Format benutzen um die Karriere zu puschen...bäh" machen sich die Zuschauer lustig! Auch die Moderatorin Beatrice Egli bekommt ihr Fett weg: "Und wofür war jetzt Beatrice Egli notwendig?". Die Social-Media-User haben wahrlich keine netten Worte für "Schlager sucht Liebe" übrig.

Weniger Kuppel, mehr Show

Es liegt klar auf der Hand, dass es bei solchen Verkupplungssendungen weniger um Partnervermittlung geht als um die Show, was eigentlich auch in Ordnung wäre – wenn wenigstens die Show funktionieren würde. Das tut sie aber nicht. "Schlager sucht Liebe" ist genauso unterhaltsam wie ein Altherrenwitz und so notwendig wie ein zweiter Bauchnabel. Hinzu kommt das Gefühl, bei einer Dauerwerbesendung eingeschaltet zu haben. Man wird das Gefühl nicht los, das manch einer der "Stars" durch die Show eventuell nur seine Karriere pushen will. Sänger Oliver Frank lässt seine Liebesanwärterinnen Nanine und Martinha erstmal komplett links liegen und kümmert sich nur um seinen Auftritt auf der Bühne...

Was RTL als ein abwechslungsreiches und romantisches Kuppelformat verkaufen will, ist in Wahrheit nur... ach, seht einfach selbst! Wer Sonntagabend nichts zu tun hat, der kann um 19:05 Uhr mal bei "Schlager sucht Liebe" reinschauen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren