Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

So sichern Sie Ihre Türen gegen Einbrecher

09.12.2019 - Querriegel, Sperrbügel oder Zylinderschloss? Es gibt zahlreiche Maßnahmen, um die Wohnungstür gegen Einbruch zu schützen. Was davon sinnvoll ist, und worauf Sie achten müssen.

  • Einbruchschutz für die Haus- und Wohnungstür lässt sich nachrüsten. Foto: pa-infografik GmbH/dpa-Themendienst © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einbruchschutz für die Haus- und Wohnungstür lässt sich nachrüsten. Foto: pa-infografik GmbH/dpa-Themendienst © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit wenigen Handgriffen knacken sie das Schloss, dann räumen sie die Wohnung aus: Einbrecher entdecken Schwachstellen häufig schnell. Wer sich vor ihnen schützen will, sollte seine Wohnungs- oder Haustür nicht nur punktuell absichern.

Helmut Rieche arbeitet bei der Polizei - genauer für die Initiative für aktiven Einbruchschutz «Nicht bei mir!». Er rät, alle Produkte sollten ein gleich hohes Sicherheitsniveau haben.

Einfach umsetzbar ist dies, wenn Bewohner ihre Tür komplett austauschen. «Mit einem neuen Produkt erhalten Sie immer geprüfte und zertifizierte Sicherheit aus einem Guss», erklärt Harald Schmidt von der Polizeilichen Kriminalitätsbekämpfung. Alternativ kann man auch einzelne Elemente nachrüsten - Tipps dazu im Überblick:

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren