Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Skandale und Skandälchen der Filmfestspiele von Venedig

15.08.2019 - Die Filmfestspiele in Venedig bescherten uns über die Jahre so einige verrückte Momente. Vom 28. August bis 7. September geht die 76. Auflage der Filmfestpiele wieder über die Bühne - hoffentlich ohne Skandale. Wir haben die größten Aufreger aller Zeiten gesammelt.

  • Filmfestspiele von Venedig: Filmproduzent Harvey Weinstein droht dem Film-Direktor Marco Müller bei der Premiere des Films "Wenn Träume fliegen lernen" (2004). © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Richard

    Filmfestspiele von Venedig: Filmproduzent Harvey Weinstein droht dem Film-Direktor Marco Müller bei der Premiere des Films "Wenn Träume fliegen lernen" (2004). © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Richard Shotwell

Am 29. August wird der französische Film "La Vérité" von Hirokazu Koreeda die 76. Internationalen Filmfestspiele von Venedig eröffnen. Die Filmfestspiele blicken nicht nur auf künstlerischer Höhepunkte zurück sondern auch auf den einen oder anderen Skandal!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren