Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Evelyn Burdecki sorgt für "Let's Dance"-Premiere

04.06.2019 - Das gab es noch nie bei "Let's Dance": Dschungelkönigin Evelyn Burdecki durfte ihren Tanz wiederholen! Wie kam es zu dieser Premiere?

Das hat sich Reality-Star Evelyn Burdecki sicher ganz anders vorgestellt: Die amtierende Dschungelkönigin wirkte bei ihrem langsamen Walzer etwas planlos auf dem "Let's Dance"-Parkett. Noch ehe die Jury zur Bewertung ansetzen konnte, platzte es aus Tanzpartner Evgeny Vinokurov heraus: "Ich muss sie kurz in den Schutz nehmen - wegen des Kameramanns. Es war leider nicht so abgesprochen, dass er da steht. Ich habe schon gesehen, sie hat sich ein bisschen verloren in dem Moment."

"Let's Dance"-Sensation: Evelyn Burdecki soll ihren Tanz wiederholen

Und tatsächlich: Eine Aufnahme zeigte, dass einer der Kameramänner während des Tanzes im Weg stand. Chef-Juror Joachim Llambi redete nicht lange um den heißen Brei herum: Anstatt Evelyns Leistung zu beurteilen, machte er einen Vorschlag, den es so noch nie bei "Let's Dance" gegeben hat. Evelyn und Evgeny könnten ihren Walzer wiederholen, so "Herr Llambi". Da musste das Tanzpaar nicht lange überlegen und sagte sofort zu. Moderator Daniel Hartwich wirkte irritiert. "Dürfen wir das?" murmelte er leise vor sich hin. Und dann kam es zu einem absoluten Novum in der "Let's Dance"-Geschichte: "Wollt ihr wirklich, Evelyn? Alles klar, dann tanzt ihr den Tanz jetzt nochmal. Wir haben doch Zeit", so Hartwich.

Noch einmal versuchten Evelyn und Evgeny ihr Glück. Doch auch die zweite Runde sorgte bei der Jury nicht für Begeisterungsstürme. Das einstimmige Urteil von Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González: Es war okay. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Nazan Eckes verärgert die "Let's Dance"-Zuschauer

Letztendlich reicht "okay" dann aber doch nicht für das "Let's Dance"-Viertelfinale: Evelyn Burdecki musste die Show als Fünftplatzierte verlassen. Ihr Abgang sorgte dann noch einmal für Ärger bei den Zuschauern: Als Wackelkandidaten sollten Evelyn und Moderatorin Nazan Eckes potenziell letzte Worte zur ihrer "Let's Dance"-Zeit sagen. Während Evelyn wie gewohnt drauflos plapperte, wurde sie irgendwann von Nazan unterbrochen. Evelyn solle sie auch endlich mal zu Wort kommen lassen, forderte Nazan mit einem Lachen. Das sah zwar nicht unbedingt nach Zickenkrieg aus, doch die Fans reagierten trotzdem empört. Evelyn so zu unterbrechen sei absolut unhöflich gewesen, wird in den sozialen Netzwerken gemotzt. "Überheblich", meinen viele. Andere nehmen Nazan in Schutz: Es sei doch nur ein Scherz gewesen. Sicherlich spielte die Nervosität in diesem Moment auch eine Rolle in der vielleicht etwas vorschnellen Reaktion...

"Let's Dance": Heißer Kuss zwischen zwei Frauen

Für den Wow-Moment des Abends sorgte übrigens mal wieder Schlagersängerin Ella Endlich: Sie räumte nicht nur mit ihrem Charleston die volle Punktzahl ab, sondern raubte der Jury mit ihrem Trio-Tanz den Atem.

Wieder eine Premiere bei "Let's Dance": Zum ersten Mal bekommen die Promis gleich zwei Profis zur Seite gestellt. Ella und Tanzpartner Valentin Lusin werden von seiner Ehefrau Renata unterstützt. Ihre Rumba erzählt die Geschichte von zwei Frauen, die um einen Mann buhlen. Dabei kam es nicht nur zu einer schallenden Ohrfeige, sondern zum krönenden Abschluss auch zu einem heißen Kuss zwischen Ella und Renata! Alles spontan, wie Ella betonte. "Was war das?" fragte da auch Jorge völlig fassungslos. Und sogar Herr Llambi war baff: "Das ist auf dem allerhöchsten tänzerischen Niveau, das wir jemals hatten." Kein Wunder, dass es Ella mit dieser Leistung locker ins Halbfinale schaffte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren